Zurück

Lichtkunst Teil zwei

Da war es nun soweit, der zweite Teil der Lichtkunst-Fotografie stand an. Der Meister persönlich, Jan Leonardo, war wieder zu Gast bei der FF-Fotoschule von Frank Fischer in Hamburg. 

 

Nachdem ich im Mai die ersten Grundlagen gelernte hatte, sollte es nun mit neuen Techniken weiter gehen. Wie schon damals, gab es einen notwendigen und ausführlichen Theorieteil. Mit seiner unnachahmlichen Art hatte Jan schnell alle Teilnehmer in seinen Bann gezogen. Da er sich selbst nicht zu ernst nimmt, wurde natürlich wieder viel gelacht. Die Bilder seiner erst vor kurzem zu ende gegangenen Europa-Tour haben alle ziemlich beeindruckt. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann im Bus von Frank Richtung Location. 

 

Es muss kurz vor 21 Uhr gewesen sein...auf der Landstraße...nur noch wenige Kilometer vom Ziel entfernt. Viele Bremslichter und Warnblinker...kurz zuvor hatte ein anderes Fahrzeug ein Reh getroffen. Ziemlich zerlegt lagen alle Einzelteile auf Landstraße rum...kurz flammte der Gedanke in mir auf, Frank zu fragen, ob er nicht anhalten kann. Mir viel plötzlich ein total leckeres Rezept dazu ein...aber das ist ein anders Thema und die entsetzten Gesichter von Frank und den anderen Teilnehmer wollte ich mir dann doch lieber ersparen. Viele Grüße an Marcel an dieser Stelle.  

 

Wie schon seinerzeit im Mai, zeigte Jan Leonardo, wie man die zuvor erklärten Techniken einsetzt und wir konnten beeindruckten Fotos von seiner Performance machen. Im Anschluss ging es in kleinen Gruppen selber ans Werk, das Gelernte umzusetzen. Da Frank und ich schon im Mai ein gutes Gespann waren, wollten wir auch dieses mal wieder zusammen arbeiten. Nach etwas holperigem Start wurden unsere Fotos immer besser, und wir waren mit den Ergebnissen dann doch zufrieden.

 

Kaum zu glauben, war es doch plötzlich schon 4:30 früh und alle wollten Richtung Heimat aufbrechen. Alles zusammen war es mal wieder eine gelungene Nacht mit wenig Grund zum meckern...wenn man mal davon absieht, dass der Glühwein und die Gummibärchen viel zu schnell alle waren.

 

Nach einem gemeinsamen Abschlussgespräch im Studio von Frank, sollte dann endlich Feierabend sein. Fast zumindest...auf dem Heimweg um acht Uhr schien die Sonne und das Licht an der Hamburger Alster war einfach traumhaft schön. Wenn auch ziemlich müde...kurzer Stop und schnell noch ein letztes Foto machen. Selbst nach drei Stunden Schlaf am Sonntag fühlte ich mich wie ein Handy Akku, der nur noch 5% anzeigte. Ob es sich gelohnt hat willst du wissen? Ganz sicher sogar, bei passender Gelegenheit wird eine weitere Nacht in Angriff genommen.

 

  • Lichtkunst Serie 2 1
  • Lichtkunst Serie 2 10
  • Lichtkunst Serie 2 11
  • Lichtkunst Serie 2 12
  • Lichtkunst Serie 2 13
  • Lichtkunst Serie 2 2
  • Lichtkunst Serie 2 3
  • Lichtkunst Serie 2 4
  • Lichtkunst Serie 2 5
  • Lichtkunst Serie 2 6
  • Lichtkunst Serie 2 7
  • Lichtkunst Serie 2 8
  • Lichtkunst Serie 2 9

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Portrait Fotogalerie

Mallorca Fotoreise

Facebook LikeBox