Neuigkeiten

Früh aufstehen war angesagt, um einen tollen Sonnenaufgang zu sehen. Der Wecker klingelte um 05:15 Uhr..!!

Für so einen Anblick steht man dann doch gerne früh auf oder ?

Kaum zuück im Zimmer, sah ich meinen tollen Ausblick, den ich am Abend zuvor gar nicht realisiert hatte. Abends die Tiere von der eigenen Terrasse beobachten, hat ja auch was für sich.

So einen Ausblick beim Frühstück hat man auch nicht jeden Tag.

Nach dem Frühstück stand um 8 Uhr schon der nächste "Game Drive" auf dem Zettel. Also wieder rein in den Jeep und den Löwen und Giraffen hinterher.

Dem Schwanz des Löwen nach zu urteilen, hatten wir seine Aufmerksamkeit jedenfalls geweckt..

Entspannt sieht irgendwie anders aus, dachte ich bei dem Anblick durch den Sucher meiner Kamera.

Nachmittags sollte es dann ein "Walk" zu den Geparden geben. Dieses hatte unser Guide Joachim für uns am Morgen organisiert. Es wurde 15 Uhr und wir bekamen die Info, dass es den "Walk" nicht mehr geben wird. Meiner ersten Enttäuschung wich blanke Wut über diese ....PPIIIEEEPPPP..... Trulla an der Rezeption. Es gibt nämlich nie Geparden Walks am Nachmittag, da die Gefahr der Dunkelheit zu groß ist. Die "Dame" hatte großes Glück, dass mein Englisch zum Fluchen und wüsten Beschimpfungen nicht ausreichnd war... Als Entschädigung gab es dann einen weiteren "Game Drive" zum halben Preis. Dieses mal hatten wir aber ein Fahrzeug, dass mit GPS für die Tiere ausgestattet war. Wenn auch etwas altmodisch mit Antenne, wir haben gefunden wonach wir gesucht haben.

Da das Gelände 72.000 Hektar umfasst, ist es sonst kaum möglich, einige Tiere zu finden. Unser Jeep hatte diese Gruppe wohl etwas aufgeschreckt..

Hatten sich aber auch schnell wieder beruhigt.

Da war er wieder, der Löwe, den wir schon am Morgen gesehen hatten. Dieses mal aber deutlich entspannter...

Wir wollten aber unbedingt den Geparden wieder finden, den wir schon am Morgen gesehen hatten..

 Zu unserer Überraschung sind uns dann plötzlich zwei entgegen gekommen.

 

Noch immer ziemlich platt von der Anreise, ging es dann früh ins Bett. Nächsten Morgen sollte es nämlich um 08.15 Uhr weiter zur nächsten Lodge gehen. Was dieser Morgen dann für uns aber bereit hielt, hätten wir vorher nicht ahnen können...

weiter mit Tag 3>>>

<<< zurück zu Tag 1

 

  • Namibia 21
  • Namibia 210
  • Namibia 211
  • Namibia 212
  • Namibia 213
  • Namibia 214
  • Namibia 215
  • Namibia 216
  • Namibia 217
  • Namibia 218
  • Namibia 219
  • Namibia 22
  • Namibia 220
  • Namibia 23
  • Namibia 24
  • Namibia 25
  • Namibia 26
  • Namibia 27
  • Namibia 28
  • Namibia 29

 


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Suche

Portrait Fotogalerie

Facebook LikeBox